Heute ist der 13.12.2017

Wir informieren über uns und unsere Aktivitäten

Die Christliche Lebenshilfe e. V. ist ein gemeinnütziger und mildtätiger Verein, der sich aus Christen mehrerer Konfessionen zusammensetzt. Er ist Mitglied des Diakonischen Werks. Wir arbeiten zusammen mit Arbeitslosen, Ausländern, Menschen mit Behinderung, Alleinerziehenden und Kindern durch die verändernde Kraft des Glaubens an Jesus Christus. Das Blaue Kreuz, eine Suchthilfegruppe, arbeitet bei uns.

Wir treffen uns und wohnen teilweise auch  im Emmaus - Haus der Begegnung. Dieses haben wir seit dem Jahr 2003 mit viel Engagement, Eigenleistung und mit Hilfe von Trägern saniert. Diese Träger haben uns für Zuarbeiten Langzeitarbeitslose geschickt, die mit 25-Wochen-Std. bei uns beschäftigt wurden. Es waren auch Jugendliche mit schwierigen sozialen Umständen dabei. Schnell hatten wir erkannt, dass sie neben der Anleitung auch individuelle Betreuung brauchten. Nach Ablauf der Fördermaßnahme, stellten wir den Jugendlichen nach Möglichkeit ein gutes Zeugnis aus. Einige fanden daraufhin Arbeit bzw. Weiterbildungsmöglichkeiten.

Bis jetzt haben wir das Vereinshaus (Bj.1903) so weit saniert, dass dort sechs Wohnungen mit Zentralheizung und Bad fertig sind. Vier Wohnungen sind an christliche Familien vergeben, die dort wohnen und z. T. arbeiten und die Liebe Jesu durch praktische Hilfen weitergeben .Im Erdgeschoss haben wir eine Wohnung mit Küche zum Kaffeetrinken und Kleiderkammer eingerichtet. Gemeinschaftsaktivitäten finden in dem Wohnzimmer statt. Diese Wohnung ist über eine Rampe zu erreichen und hat eine behindertenfreundliche Toilette.

Die Wohnung auf der anderen Seite soll für christliche Seelsorge und Mutter/Kind Aufenthalt in Schwangerschaftskonfliktsituationen genutzt werden.

Im Dachboden sind zurzeit eine Kleinstwohnung und drei einzelne Zimmer mit Seminarraum und Küche Bad im Ausbau, um Flüchtlingen und Einzelnen mit geringem Einkommen vorübergehend Wohnraum anbieten zu können. Für den Ausbau können wir noch fähige Helfer brauchen.

Aktivitäten:

In der Vereinswohnung bietet unsere Kleiderkammer jeden Montag  nachmittags 15.30 bis 17.30 Uhr gut erhaltene Kleider und Spielsachen  für Menschen mit geringem Einkommen an. Die Kleiderkammer ist für Rollstuhlfahrer über eine Rampe gut erreichbar. Gleichzeitig findet dort ein Café statt.

Am Dienstagabend ab 19.00 – 21.00 Uhr  Gemeinsames Abendessen und Gebetstreff für den Verein und die Hausgemeinschaft.


Seit dem Jahr 2000 unterstützen wir Udayanan, einen aktiven Pastor aus unserer Gemeinde, welcher in Sri Lanka ein Waisenhaus gebaut hat. Er ist verheiratet mit Nithy, einer körperbehinderten Frau im Rollstuhl. Sie haben  zwei Söhne, 

Das große Waisenhaus des Projekts wurde Anfang 2005 fertig gestellt Jetzt beherbergt es elf Waisenkinder. Für diese Kinder suchen wir Unterstützer und Beter. Die zuerst aufgenommenen Kinder sind jetzt Jugendliche, die nach ihrem Schulabschluss noch eine Ausbildung brauchen. Hierfür wurde das ehemalige Lagerhaus zum Ausbildungszentrum umgebaut. Verhandlungen mit den Behörden über die Ausbildungsmodalitäten laufen zurzeit.

Ebenso wird über die Aufnahme von behinderten Kindern verhandelt. Ein behinderter Junge ist Anfang 2015 aufgenommen worden und hat sich sehr gut eingelebt. Betreuung von behinderten Kindern ist neu in Sri Lanka. Hier ist Gebet für die Anträge ganz wichtig!

Mit euren Spenden werden der Schulbesuch, die Kleidung die Mitarbeiter, die ärztliche Betreuung und die Nahrung bezahlt. Auf dem Grundstück wird Gemüse und Reis angebaut. Durch die Abwertung des Euros ist aber trotzdem der Geldbedarf für die Unterstützung gestiegen .Die bisherige Unterstützung reicht jetzt nicht mehr aus!

Wir unterstützten Udayanan seit 2004 mit dem Einsatz von Zivildienstleistenden. Der Dienst war durch den Bürgerkrieg und die Gefährdung danach unterbrochen. Im September 2015 soll der Andere Dienst im Ausland  aber wieder aufgenommen werden mit jungen Leuten vom Roten Kreuz.


Ein weiteres Projekt des Vereins ist „Mütter helfen Müttern“. Wir konnten persönliche Kontakte nach Sierra-Leone herstellen und unterstützten dort sowohl einzelne Mütter als auch Frauengruppen.  Im November 2014 ist zu dieser Arbeit ein selbständiger Verein entstanden:" Mütter helfen Müttern Sierra Leone".

Eine Dokumentation dieser Aktivitäten können Sie auf dem Link “Mütter helfen Müttern-Sierra Leone“ anschauen.

 

Udayanans Frau Nithy hat 2012 eine Mütterarbeit begonnen in Zusammenarbeit mit der christlichen Lebenshilfe. Sie heißt "Mütter helfen Müttern"--Sri Lanka. Es entstand eine Schneidergruppe, die Kleidung selbst entwirft und näht. Die Frauen wurden von einer Schneiderin ausgebildet und 20 von ihnen haben 2014 den Kurs abgeschlossen. Sie erhielten ein staatlich bestätigtes Zeugnis. Jetzt haben sie einen Laden gegründet, in dem sie für Frauen vom Dorf einfache Kleidung preiswert verkaufen.

Gerade entsteht eine Kleiderkammer, in der die Frauen gebrauchte Kleidung aus Sri Lanka umsonst weitergeben an Bedürftige.

Die Frauen unterstützen sich gegenseitig nicht nur praktisch, sondern auch im geistlichen Austausch. Auch Seelsorge, und Frauenseminare finden statt, ebenso sind schon mehrere Gemeinden aus dieser Arbeit hervorgegangen.

Ein Link zu dieser Arbeit ist in Vorbereitung.

 

Einmal im Jahr  fliegt jemand aus dem CLH Vorstand, meist das Ehepaar Kugler, auf eigene Kosten nach Sri Lanka um mit Rat und Tat zu helfen .Wir halten Eheseminare, Frauenseminare, beraten die Leitung und helfen beim Bau. Auch etwa einmal im Jahr kommen Udi und Nitthy nach Deutschland, um in Gemeinden für ihr Projekt zu werben und Freunde und Familie wiederzusehen. So ist gegenseitiger Austausch gewährleistet.

Jede Ihrer Gebete und Spenden hilft uns bei der Arbeit.    Danke dafür!

Gottes Segen wünschen wir Ihnen

Anorthe + Mario Grundei  Reinhard und Dagmar Kugler

Für die Christliche Lebenshilfe e.V.